Freundlichkeit gibt dir Recht....

ssc-1399

Immer wieder bekomme ich Rückmeldungen , dass Menschen mit ihren Hunden von anderen Hundehaltern angeschrien, angepöbelt

und sogar tätlich angegriffen werden.

 

Dabei ist es so einfach ohne Stress aneinander vorbeizukommen.

Rücksicht auf den anderen nehmen, umsichtig durch die Welt laufen, freundlich und leise sprechen anstatt zu schreien.

 

Wer seinen Hund gut erzogen hat kann ihn jederzeit aus dem Geschehen nehmen bzw gar nicht erst ins Geschehen lassen.

 

Ich führe 3 Malinois, die ich ,wenn mir jemand begegnet, rechts ran nehme und ins Platz lege. Jeder kann nun an uns vorbei gehen.

Wenn es die Situation erfordert gehe ich auch mit meinen Hunden an den anderen vorbei.

Dabei achte ich darauf, dass ich zwischen meinen Hunden und den Entgegenkommenden bin.

 

Bittet mich jemand meine Hunde anzuleinen ist es selbstverständlich dieses auch zu tun.

 

Wenn mich jemand unfreundlich anranzt, wünsche ich dieser Person, mit leiser freundlicher Stimme und einem freundlichen Lächeln, einen schönen Tag

und frage mit welcher Berechtigung er/sie mich anspricht und ob er/sie sich ausweisen kann .... Die meisten rudern nun zurück.

Wenn sie sich ausweisen geht es meistens im freundlichen Ton weiter.

Wenn nicht....gehen sie einfach nach ihrem freundlichen Gruß weiter.

 

Viel Spass beim Gassigang

Susanne

 

222 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

Email : paderbornerhundeschule@googlemail.com